Rommerskirchen investiert 16 Millionen

Die Gemeinde Rommerskirchen steckt in den nächsten beiden Jahren viel Geld vor allem in ihre Infrastruktur.

Ulrike Sprenger von der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) war es, die bei der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag in ihrer Haushaltsrede die Frage aufwarf, wie es sich denn eine kleine Gemeinde wie Rommerskirchen leisten könne, ein Schwimmbad zu erhalten, neue Schützenplätze zu bauen und Sportanlagen mit Kunstrasen auszustatten?

Die Antwort gab sie unmittelbar darauf indirekt selbst.

Mehr unter rp-online.de

Fast 130 Gefahrenbäume müssen weichen

Rommerskirchen An mehreren Stellen im Gemeindegebiet werden derzeit Pappeln beseitigt. Es sollen Ersatzbäume gepflanzt werden.

Am Mittwochmittag standen die alten Pappeln am oberen Saum des Lößhohlweges am Eichelsberg noch, doch ihre Tage sind gezählt…

weiter lesen unter ngz.de

Solvey Friebe kommentierte:„Heutzutage scheinen Gemeindeverwaltungen nur allzu schnell bereit, wenn es an das Fällen…

Gepostet von UWG Rommerskirchen am Samstag, 9. Februar 2019

UWG trägt Doppelhaushalt mit

Jahreshauptversammlung der UWG 2019

Rommerskirchen Erste Weichen hat die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Rommerskirchen am Wochenende gestellt. Sie gab ein klares Bekenntnis zum Doppelhaushalt ab, Fraktionsvorsitzende Ulrike Sprenger kündigte an, dass man dem Finanzwerk in der abschließenden Ratssitzung zustimmen werde.

Weiter lesen: https://rp-online.de/nrw/staedte/rommerskirchen/uwg-traegt-den-doppelhaushalt-in-rommerskirchen-mit_aid-36502015

Anmerkung der Fraktion:

Klar möchten wir gerne zur nächsten Kommunalwahl wieder antreten, aber in der Tat braucht die UWG noch weitere aktive ! und nicht nur passive Mitglieder, um die vielen Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen. Wer also möchte, dass wir uns auch weiter für unsere Roki- Gemeinschaft einsetzen können, ist herzlich eingeladen, bei uns mitzumachen.