• Umweltverträglicher „Ausbau der Gewerbegebiete
  • Investition in grüne Technologie und Forschung
  • Batteriezellenforschung in Kraftwerkssnähe
  • „Unterstützung von Photovoltaikanlagen
  • „Ausweisung von Windenergiezonen ohne Auswirkungen auf Menschen und Tiere
  • „Konsolidierung des Haushalts und Abbau der Verschuldung

Wirtschaftsstärke – Motor für Wohlstand und Teilhabe

Die Wettbewerbsfähigkeit eines Wirtschaftsstandortes und einer Gemeinde lebt von der Dynamik der Unternehmen. Hier ist in den vergangenen 15 Jahren viel erreicht worden. Aus dem Zentrum des Zuckerrübenanbaus ist eine florierende Wirtschaftsgemeinde geworden.

Mittelständische Unternehmen, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe sowie die Freien Berufe sind das Rückgrat unserer lokalen Wirtschaft.

Arbeitsplätze wurden geschaffen und die Gewerbesteuereinnahmen kommen dem Haushalt zu Gute.

Neue Unternehmen bringen neue Chancen

Wer unternehmerisch handelt, übernimmt Verantwortung.

Die Ansiedlung von neuen Unternehmen ist daher aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gründen das Ziel unserer Politik.

Die UWG Rommerskirchen will die Ansiedlung „sauberer“ und erfolgreicher Gewerbebetriebe weiterhin im Vordergrund der Wirtschafts- und Standortpolitik behalten und weiter fördern. Im neuen LEP sind auf einer Fläche von 300 Ha weitere Großindustrieanlagen ausgewiesen worden. Wir als UWG fordern, dass diese Fläche mit „sauberen“ Gewerbebetrieben bestückt werden sollen und der entstehende zusätzliche Verkehr geplant und somit nicht zu unseren Lasten gehen soll.

Denn verantwortungsbewusste Unternehmen sichern dauerhaft Arbeitsplätze und leisten einen Beitrag zur Finanzierung des Gemeinwesens. Sie unterstützen damit Möglichkeiten für eine bessere Infrastruktur, mehr Bildung und mehr Teilhabe.